FDP Leimen

Liberalen Frauen Kurpfalz zeigten den Film „Die göttliche Ordnung“

Seit 100 Jahren gibt es in Deutschland das Frauenwahlrecht. Am 30. November 1918 trat das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft. Auf dieses wichtige Ereignis machten die Liberalen Frauen Kurpfalz im Hirschberger Kino „Olympia“ mit dem Schweizer Film „Die göttliche Ordnung“ aufmerksam.

Schweiz, 1971: Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die mit ihrem Mann, den zwei Söhnen und dem missmutigen Schwiegervater in einem beschaulichen Dorf im Appenzell lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren.

Die Dorf- und Familienordnung gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen, über dessen Einführung die Männer abstimmen sollen.

Zum 4. Mal in Folge zeigen wir einen Film um den Kampf von Frauenrechten.

Vielen ist nicht mehr bewusst, dass in den 60er Jahren noch Frauen ihre Ehemänner fragen und unterschreiben lassen mussten um Berufstätig zu sein. Kinder bei der Trennung dem Vater zugesprochen wurden usw.

Herzlichen Dank an Andrea Reister, Vorsitzende der Liberalen Frauen Kurpfalz, für die Organisation, unterstützt durch Helga Bender, Schatzmeisterin, und die Möglichkeit, diesen tollen Film kennen zu lernen. Mit dabei unser Bundestagsabgeordneter Dr. Jens Brandenburg​, FDP-Kreistagsfraktionsvorsitzende Claudia Felden​ und Kreisvorsitzender Alexander Kohl​.

Kommentare sind geschlossen

Foto Gallerie

Seitengestaltung: SUSI Technology GmbH, Leimen

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren und alle externen Inhalte freigeben:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies werden auf Ihrem Computer gespeichert.
    Alle Inhalte von Drittanbietern werden ohne erneute Zustimmung angezeigt. Dabei wird Ihre IP-Adresse an externe Server (Facebook, Google, Twitter, etc.) übertragen. In den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter können Sie sich jeweils auf deren Seiten informieren.
  • Nur notwendige Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück